StartseiteFanshopFußballTischtennisFreizeitsportVereinsinfosArchivKontaktImpressumDatenschutz

Archiv:

Saison 20/21

Saison 19/20

Saison 18/19

Saison 17/18

Saison 16/17

Saison 15/16

Saison 14/15

Saison 13/14

Saison 12/13

Saison 11/12

Saison 10/11

Saison 09/10

Saison 08/09

Meisterschaft Bezirksliga 2008/2009

Saison 07/08

Statistiken der letzten Jahre

Saison 12/13:

1. Mannschaft

2. Mannschaft

Verschiedenes

Aktuell:

Startseite

Hygiene-Konzept

Corona Bestimmungen

Termine

Bezirksliga Riß - Rückrunde

SV Äpfingen - VfB

Saisonabschluss in Äpfingen

Sein letztes Punktspiel in der diesjährigen Bezirksligarunde bestreitet der VfB Gutenzell am Samstag, 08.06.2013, 17.00 Uhr (!) beim SV Äpfingen.

Die Äpfinger haben auf dem vorletzten Tabellenplatz liegend nur noch sehr theoretische und selber nicht mehr beeinflussbare Chancen auf das Erreichen des Relegationsspiels und müssen die Bezirksliga nach 2 Jahren wohl wieder verlassen.

Der VfB seinerseits strebt noch nach Rang 3, was einen versöhnlichen Abschluss einer allgemein als eher durchwachsen empfundenen Saison bedeuten würde. Doch allein schon diese Klassifizierung zeigt die mittlerweile recht hohen Ansprüche im Rottal. Denn vor gerade mal etwas mehr als 5 Jahren wäre ein derartiges Abschneiden noch als mittlere Sensation durchgegangen. Zudem wurde dieses Jahr einmal mehr der ein oder andere Youngster fest in die 1. Mannschaft integriert.

Bei genauerer Betrachtungsweise also doch wieder eine ganz ordentliche Saison – und sicherlich nicht die schlechteste Ausgangslage, um nächstes Jahr wieder voll anzugreifen!

VfB - TSG Achstetten

VfB als „Zünglein an der Waage“

Nochmal zu einem richtigen Highlight kommt es am Sonntag, 02.06.2013, 15.00 Uhr, in der Graf-Ignaz-Arena. Am zweitletzten Spieltag empfängt der VfB Gutenzell Spitzenreiter TSG Achstetten.

Ihre Spannung bezieht die anstehende Partie hauptsächlich aus der Platzierung der Gäste, denn viel spannender könnte die Konstellation an der Tabellenspitze der Bezirksliga Riss kaum sein: nachdem die SF Schwendi lange einsam ihre Kreise zogen, wurden sie am vergangenen Wochenende durch die TSG Achstetten als Tabellenführer abgelöst. Deren Vorsprung beträgt nun jedoch auch lediglich 3 Tore. Diese aufzuholen ist aus eigener Kraft dennoch nicht gerade einfach, folglich dürfte man in Schwendi am Sonntag ausnahmsweise kollektiv dem Lokalrivalen aus Gutenzell die Daumen drücken.

Neben dem Reiz, bei der Vergabe des Meister-Wimpels noch ein gewichtiges Wort mitreden zu können, hat der VfB jedoch auch noch eigene Ziele. Nach wie vor ist nämlich Platz 3 in Reichweite. Und der sollte es nach Möglichkeit schon werden, will man die schlechteste Bezirksliga-Platzierung seit 2008 vermeiden. Trotzdem ist der ganz große Druck natürlich weg. Dass dies durchaus leistungsfördernd wirken kann, sah man insbesondere in der ersten Halbzeit in Mietingen. Und dass man generell mit Achstetten mithalten kann, zeigte nicht zuletzt der nie gefährdete 4:0-Auswärtssieg in der Vorrunde.

Freuen wir uns also auf einen hochinteressanten Heimspiel-Ausklang und hoffen, dass den Gästen nur auf dem Papier die Hauptrolle zufällt…

SV Mietingen - VfB

Kampf um Platz 4

Am Sonntag, 26.05.2013, 15.00 Uhr, ist der VfB Gutenzell zu Gast beim SV Mietingen. Der Sieger der Partie hat beste Chancen auf Platz 4 in der Endabrechnung – nicht mehr und nicht weniger.

TSV Rot a.d Rot - VfB

Derby in Rot

Am Freitag, 17.05.2013, 18.30 Uhr (!), bestreitet der VfB ein Nachholspiel beim TSV Rot an der Rot. Rein tabellarisch steckt nicht all zu viel Brisanz in der Partie.

Die Roter dürften nur mit ganz viel Pech noch in den Abstiegsstrudel der Bezirksliga geraten. So kann man sich bereits jetzt auf das Bezirkspokal-Endspiel gegen Alberweiler konzentrieren, wo man die bereits etliche Jahre andauernde Titelflaute endlich beenden möchte.

Keinen Wimpel oder Pokal wird dieses Jahr der VfB erringen. Geringe Chancen bestehen noch auf Relegationsplatz zwei, allerdings wäre hierfür aus VfB-Sicht schon ein optimaler Verlauf der restlichen Saison nötig. Entsprechend wird man der Tabelle weiterhin eher weniger Beachtung schenken und -zuletzt ja nicht ganz erfolglos- einfach mal von Spiel zu Spiel schauen.

Wie gesagt also, im Gesamtzusammenhang dürfte die ganz große Spannung aus dem freitäglichen Duell heraußen sein. Allerdings heißt die Begegnung ja immer noch TSV Rot an der Rot – VfB Gutenzell…

VfB - SV Sulmetingen

VfB gegen Sulmetingen

Am Sonntag, 12.05.2013, 15.00 Uhr, empfängt der VfB Gutenzell den SV Sulmetingen in der Graf-Ignaz-Arena. Vorrangiges Ziel sollte sein, die zuletzt gehäuft auftretenden individuellen Fehler im Defensivbereich abzustellen - ohne dabei den leichten Aufwärtstrend in puncto Spielkultur zu vernachlässigen. Gelingt dies, ist sicher auch gegen Sulmetingen ein Sieg drin.

SV Dettingen - VfB

VfB in Dettingen

Am Sonntag 05.05.2013, 17.00 Uhr (!), gastiert der VfB beim SV Dettingen. Hier gilt es, denn spielerischen Aufwärtstrend aus dem Laupheim-Spiel zu bestätigen und wenn möglich auch die „Ergebniskrise“ zu überwinden. Einfach wird dies sicher nicht, die Dettinger sind noch nicht aller Abstiegssorgen ledig und verkauften sich zuletzt gegen Schwendi teuer.

VfB - FV Ol. Laupheim

VfB empfängt Laupheim II

Am Sonntag, 28.04.2013, 15.00 Uhr, empfängt der VfB Gutenzell den FV Olympia Laupheim II. Die Formkurven der beiden Kontrahenten verlaufen derzeit äußerst unterschiedlich. Während sich der VfB derzeit mehr schlecht als recht über die Runden kämpft, kommen die Gäste mit einer Empfehlung von zuletzt 4 Siegen in Serie. Unabhängig davon sollte sich der VfB vorrangig auf die eigene Leistung konzentrieren und mit einer engagierten Leistung gegen das aktuelle Tief ankämpfen.

SV Ringschnait - VfB

Ringschnait hat im Spitzenspiel Gutenzell zu Gast

Ganz überraschend ist der zweite Platz des SV Ringschnait für die Kenner der Bezirksligaszene nicht mehr. In den letzten fünf Partien präsentierte sich der SVR als sehr stabile Einheit und fuhr 13 Punkte ein. Die Partie gegen den Vierten, den VfB Gutenzell ist für die Freudenmann-Elf ein Schlüsselspiel, personell kann man aber nicht aus dem Vollen schöpfen. Ein Richtungszeiger ist das Topspiel auch für den VfB, der die Routine und Tore des verletzten Spielertrainers Reiner Wespel schmerzlich vermisst. Trotz der jüngsten Ergebniskrise hat der VfB aber noch alle Optionen auf den Relegationsplatz.

(SZ)

VfB - SV Äpfingen

Jetzt nachlegen!

Am Donnerstag, 18.04.2013, 18.00 Uhr, empfängt der VfB Gutenzell den SV Äpfingen zu einem Nachholspiel in der Graf-Ignaz-Arena. Ein Sieg gegen das derzeitige Schlusslicht würde der Tabelle aus VfB-Sicht gut zu Gesichte stehen.

Der VfB ist am Donnerstag nämlich als einziges Spitzenteam aktiv und könnte dementsprechend wertvollen Boden auf die direkten Kontrahenten gutmachen. Bei Sieg würde man Ringschnait überholen, auf Schlagdistanz an Achstetten heranrücken und selbst Spitzenreiter Schwendi wäre plötzlich wieder zumindest in Sichtweite.

Dies dürfte allerdings ein hartes Stück Arbeit werden. Denn anders als in der Vorrunde sammeln die Äpfinger zur Zeit fleißig Punkte und sind damit wieder mittendrin im Kampf um den Klassenerhalt. Durch einen Dreier in Gutenzell könnten sie sogar die rote Laterne vorerst abgeben.

Für beide Teams also ein richtungsweisendes Spiel, für Spannung ist gesorgt!

TSG Maselheim-Sulmingen - VfB

Platz 2 nicht aus den Augen verlieren

Am Sonntag, 14.04.2013, 15.00 Uhr, ist der VfB Gutenzell bei der TSG Maselheim-Sulmingen zu Gast. Will man wieder in die höchsten Tabellen-Gefilde vorstoßen, sollte ein Auswärts-Dreier angestrebt werden.

Auf den ersten Blick sieht die Lage in Gutenzell relativ trostlos aus. Seit über einem Monat kein Sieg mehr, Absturz von 2 auf 4, Platz 1 endgültig weg und auch auf Platz 2 schon 6 Punkte Rückstand. Diese Entwicklung hat der VfB jedoch nur bedingt selber zu verantworten. Sicher ist das Unentschieden in Eberhardzell und die knappe Niederlage gegen Schwendi kein Ruhmesblatt, doch auch der Spielplan trug seinen Teil zu. o.g. Status bei. Denn man hat aktuell bis zu 2 Spiele weniger ausgetragen als die Konkurrenten und kann Platz 2 entsprechend noch leicht aus eigener Kraft erreichen. Da die eigenen Spiele nun logischerweise in geballter Fülle kommen, gilt es, nun wieder fleißig Punkte zu sammeln. Beginn am besten am Sonntag in Maselheim…

VfB - SF Schwendi

Spitzenspiele in Gutenzell

Gleich zwei Kracher steigen am Sonntag, 07.04.2013, in der Graf-Ignaz-Arena zu Gutenzell. Die erste Mannschaft empfängt als Tabellenvierter um 15.00 Uhr Spitzenreiter SF Schwendi. Der VfB II erwartet deren zweite Mannschaft, die ebenfalls von Tabellenplatz 1 grüßt -allerdings punktgleich mit Gutenzell- zum Vorspiel um 13.15 Uhr.

Äußerst souverän ziehen die SF Schwendi I dieses Jahr ihre Kreise in der Bezirksliga. Mit nur einer Niederlage nimmt man unangefochten Rang 1 ein. Die erwähnte einzige Pleite erlitt man bereits Anfang der Vorrunde – ausgerechnet gegen den VfB. Dieser ist, vorwiegend spielplanbedingt, auf den 4. Platz zurückgefallen. Hier gilt es nun mit einem Sieg wieder Boden gutzumachen und damit vielleicht auch die Sportfreunde nicht vollständig aus den Augen zu verlieren…

Sehr viel enger liegen die beiden sonntäglichen Kontrahenten in der Kreisliga B 1 beieinander, lediglich die um 3 bessere Tordifferenz gibt den Ausschlag zu Gunsten der Schwendier. Auch hier sollte der VfB versuchen, eine Niederlage zu vermeiden, hat man doch schon ein Spiel mehr absolviert.

In beide Partien dürfte der VfB dennoch Außenseiter sein – ohne sich allerdings kampflos geschlagen zu geben. Der Sonntag verspricht also einige Spannung. Hoffen wir, dass sich diese positiv auflöst und in eine entspannte Einkehr beim Frühlingsfest im Sportheim mündet.

SV Eberhardzell - VfB

Spitzenspiel in Eberhardzell

Vierter gegen Dritter heißt es am Sonntag, 24.03.2013,15.00 Uhr, wenn der VfB Gutenzell beim SV Eberhardzell gastiert.

Die Eberhardzeller starteten furios in die Saison, die ersten Punktverluste musste man in der Vorrunde erst am 5. Spieltag hinnehmen. Diese waren dann allerdings ziemlich deftiger Art, in Gutenzell verlor am mit 7:1. Dies hatte jedoch keinen Einbruch zur Folge, nach wie vor ist man in der erweiterten Spitzengruppe der Bezirksliga vertreten.

Der VfB wird den kommenden Gegner also keinesfalls unterschätzen, zumal auch die schmerzvolle 0:1-Auswärtsniederlage aus der Vorsaison nach zuvor 23 unbesiegten Punktspielen noch in bester Erinnerung ist. Auch dieses Jahr reist man mit einer Mini-Serie an, aus den vergangenen 5 Spielen holte man 13 Punkte.

Gelingt es in den nächsten 3 Spielen -nach Eberhardzell gastiert man in Rot, danach empfängt man Schwendi- diesen Lauf auszubauen, mischt man sicher bis zum Ende ganz vorne mit.

VfB - SV Erolzheim

Auftakt gegen Erolzheim

Gleich mit einem Derby startet der VfB aus der Winterpause: am Sonntag, 10.03.2013, 15.00 Uhr empfängt man den SV Erolzheim in der Graf-Ignaz-Arena.

Eine aktuelle Standortbestimmung ist naturgemäß schwierig, erst seit dieser Woche konnte man sich so langsam an den für Fußballspiele eigentlich vorgesehenen Untergrund gewöhnen. Abgesehen von den äußeren Bedingungen kann die Vorbereitung zwar traditionell nicht als überragend, ausnahmsweise aber zumindest mal als einigermaßen zufriedenstellend bezeichnet werden.

Da die externen Bedingungen auch für den kommenden Gegner wohl nur unwesentlich anders gewesen sein dürften, geht der VfB von der Papierform her als Favorit in die anstehende Partie. Will man noch ganz oben angreifen, sollte man diesem Status auch unbedingt gerecht werden und die vor der Winterpause mit 3 Siegen in Folge begonnene Serie noch möglichst lange ausbauen.

Freuen wir uns auf eine hoffentlich bis zum Schluss spannende Rückrunde – und hoffen wir auf nicht zu viel Regen bis Sonntag…

TSV Rot a.d. Rot - VfB

2 Hürden vor dem letzten Auswärtssieg des Jahres:
Rot und Schnee

Am Sonntag, 02.12.2012.14.00 (!) Uhr steht für den VfB Gutenzell das letzte Pflichtspiel des Jahres beim TSV Rot an der Rot auf dem Programm.

Dieses stellt den Schlussakt eines einmal mehr ereignisreichen Kalenderjahres dar. Höhepunkte waren natürlich das Relegationsspiel gegen den SV Amtzell, der Bezirkspokalsieg gegen Achstetten II und die daraus resultierende WFV-Pokal-Teilnahme gegen Weiler. Etwas holprig verlief dann der Einstieg in die laufende Saison, mittlerweile ist man hier auf Platz 3 liegend jedoch auch wieder voll auf Kurs.

Ein weiterer Dreier würde der positiven Tendenz natürlich nochmal deutlich Nachdruck verleihen, seine Realisierung ist jedoch noch sehr ungewiss. Denn zum einen gibt der TSV Rot die Partie sicher nicht kampflos ab, zum anderen sind die meteorologischen Prognosen nicht gerade sportplatzfreundlich.

Wie auch immer – der VfB wäre auf alle Fälle gerüstet! Da der TSV Rot am darauffolgenden Wochenende bereits ein Nachholspiel hat, würde eine Absage für den VfB die Winterpause einläuten. Schau mer mal…

VfB - SV Mietingen

Nachholspiel gegen Mietingen

Am Samstag (!), 24.11.2012, 14.30 Uhr, empfängt der VfB Gutenzell den SV Mietingen in der Graf-Ignaz-Arena.

Der erfreuliche Aufwärtstrend der letzten Wochen brachte den VfB wieder in Schlagdistanz zu den absoluten Spitzenplätzen. Ein weiterer Heimsieg würde vorübergehend Platz 3 in der Tabelle bedeuten. Einfach wird dies jedoch nicht, der SV Mietingen kommt mit einer Referenz von 6 Spielen ohne Niederlage nach Gutenzell und schielt ebenfalls Richtung oberes Drittel. Für Spannung ist also gesorgt!

VfB - SV Schemmerhofen

Rückrundenauftakt gegen Schemmerhofen

Am Sonntag, 18.11.2012, 14.30 Uhr, empfängt der VfB Gutenzell den SV Schemmerhofen. Nach den zahlreichen Spielausfällen der letzten Wochen ergibt sich in der Tabelle ein recht verzerrtes Bild mit nur bedingter Aussagekraft. Nicht zuletzt deshalb sollte man nun erstmal von Spiel zu Spiel schauen. Und außerdem hat man mit dem Aufsteiger auch noch eine Rechnung aus der Vorrunde offen…

Bezirksliga Riß - Hinrunde

VfB - SV Äpfingen

Einfaches Heimspiel gegen Äpfingen – oder doch nicht…?

Am Sonntag, 11.11.2012, 14.30 Uhr, empfängt der VfB Gutenzell den Tabellenletzten SV Äpfingen in der Graf-Ignaz-Arena. Nur auf den ersten Blick dürfte ein Dreier reine Formsache sein.

Denn der VfB zeigte in der aktuellen Saison bislang zwei grundverschiedene Gesichter. Gegen das vor ihm liegende Spitzenquartett erreichte er beeindruckende 10 Punkte bei noch beeindruckenderen 16:4 Toren, zuletzt ein 4:0-Sieg in Achstetten!

Demgegenüber stehen gegen die 4 letztplatzierten Mannschaften (ohne Äpfingen) lediglich ganze 4 Punkte bei 3:5 Toren. Diese Bilanz sollte nun tunlichst aufgebessert werden, allerdings befinden sich die Äpfinger nach dem Trainerwechsel in einem leichten Aufwärtstrend. Unterschätzt werden dürften sie ohnehin nicht – siehe oben…

Auch für die kulinarischen Genüsse ist wie immer bestens gesorgt. Im Anschluss an die Partie serviert das Sportheimteam Schweinshaxe nach "Jumbo Art".

TSG Achstetten - VfB

Klassiker in Achstetten

Am Sonntag, 04.11.2012, 14.30 Uhr ist der VfB Gutenzell zu Gast bei der TSG Achstetten.

Beide Mannschaften wurden vor Saisonbeginn als heißeste Meisterschaftsanwärter gehandelt. Dieser Einschätzung wird derzeit lediglich Achstetten halbwegs gerecht, allerdings auch schon mit 6 Punkten Rückstand auf Schwendi. Weitere 6 weist aktuell der VfB auf, evtl. muss man akzeptieren, dass die diesjährige Saison ausnahmsweise zumindest nicht in allerhöchsten Tabellengefilden abläuft.

Kampflos gibt man dieses Vorhaben bei einem Blick auf die Tabelle jedoch sicher noch nicht auf. Und wer weiß, vielleicht platzt ausgerechnet gegen den langjährigen, von der Papierform her favorisierten Bezirksliga-Rivalen der Knoten…

VfB - SV Mietingen

Mittelfeld-Geplänkel…?

Am Sonntag, 28.10.2012,15.00 Uhr empfängt der VfB Gutenzell den SV Mietingen in der Graf-Ignaz-Arena. Beide Mannschaften befinden sich derzeit rein tabellarisch im gesicherten Mittelfeld der Bezirksliga Riss. Diese Klassifizierung ist aktuell jedoch nicht sehr aussagekräftig, mit etwas Wohlwollen erstreckt sich das Mittelfeld punktemäßig von Platz 2 bis 14. Nach oben wie nach unten ist also weiterhin alles möglich, nicht zuletzt deshalb sollten dringen mal wieder 3 Punkte her!

SV Sulmetingen - VfB

VfB in Sulmetingen

Am Sonntag, 21.10.2012, 15.00 Uhr, gastiert der VfB Gutenzell beim SV Sulmetingen.

Für beide Mannschaften, letztes Jahr noch in der Spitzengruppe der Bezirksliga, läuft es derzeit alles andere als rund. Die Sulmetinger bekleiden aktuell sogar einen Abstiegsplatz. Doch auch der VfB auf Platz 7 hat eigentlich andere Ansprüche. Im nach wie vor dicht gedrängten Mittelfeld der Tabelle -zwischen Platz 2 und 14 liegen nach 11 Spieltagen gerade mal 10 Punkte- hilft beiden Teams wohl nur ein Sieg entscheidend weiter.

VfB - SV Dettingen

Nächstes Derby: VfB erwartet Dettingen

Am Sonntag, 14.10.2012, 15.00 Uhr, empfängt der VfB Gutenzell den SV Dettingen in der Graf-Ignaz-Arena. Nach zuletzt zwei Unentschieden in Serie sollte dringend mal wieder ein Dreier eingefahren werden.

Die Illertaler zeigten zuletzt jedoch einen deutlichen Aufwärtstrend. Man sollte also gewarnt sein!

FV Ol. Laupheim II - VfB

„Klassiker“ gegen Laupheim II

Am Sonntag, 07.10.2012, 15.00 Uhr, gastiert der VfB Gutenzell beim FV Olympia Laupheim II. In der jüngeren Vergangenheit stellte dies fast immer das Aufeinander-Treffen zweier direkter Kontrahenten im Kampf um die Bezirksliga-Meisterschaft dar.

Dieses Jahr sind die Vorzeichen etwas anders: Laupheim und Gutenzell sind als Achter respektive Siebter nur im Mittelfeld der Tabelle platziert. Allerdings ist die Tabellenspitze für beide, insbesondere für den um 3 Punkte besser liegenden VfB, immer noch in Sichtweite. Damit dies mittelfristig so bleibt, sollten nun allerdings nicht mehr all zu viele Punkte abgegeben werden.

Anders ausgedrückt: Am Sonntag hilft beiden wohl nur ein Sieg weiter! Sicher nicht die uninteressanteste Ausgangsposition für ein spannendes Spiel…

VfB - SV Ringschnait

Spitzenspiel gegen Ringschnait

Nach fast einem Jahr ist die Graf-Ignaz-Arena endlich mal wieder Schauplatz eines Bezirksliga-Spitzenspiels. Der VfB Gutenzell erwartet am Mittwoch, 03.10.2012, 15.00 Uhr, als Fünfter den Tabellenzweiten SV Ringschnait.

Die relativ lange Durststrecke in puncto „Gipfeltreffen in der Graf-Ignaz-Arena“ ist auf zwei Gründe zurückzuführen: in der Rückrunde 2012 musste man gegen alle Top-Mannschaften auswärts ran, in der aktuellen Saison erfüllte man dieses Kriterium bislang selber nicht. Mit 4 Siegen aus 5 Spielen konnte man sich jedoch oben herankämpfen, bei einem weiteren Sieg würde man den kommenden Gegner sogar überholen.

Dieser steht etwas überraschend aktuell auf dem 2. Tabellenplatz. Basis hierfür ist die starke Offensive um Neu-Spielertrainer David Freudenmann, mit 20 Toren stellt man nominell den besten Sturm der Liga. Doch auch hier ist der VfB mit geschossenen 18 Toren in Lauerstellung.

Es verspricht also ein spannendes, evtl. auch torreiches Duell zu werden. Für Gutenzell zudem Teil 1 einer wahrscheinlich wegweisenden Woche, am Sonntag wartet Laupheim…

TSV Kirchberg - VfB

Nächstes Derby: VfB in Kirchberg

Am Sonntag, 29.09.2012, 15.00 gastiert der VfB Gutenzell beim TSV Kirchberg. Ein eindeutiger Favorit dürfte im Vorfeld nur schwer auszumachen sein.

Vor der Saison wäre diese Rolle wohl ganz klar dem VfB zugekommen. Die Illertaler scheinen jedoch sehr schnell in der Bezirksliga angekommen zu sein. Mit 13 Punkten belegen sie aktuell Platz 3 der Tabelle, für einen Aufsteiger mehr als respektabel.

Eher durchwachsen läuft es derzeit für den VfB. Zwar konnte auch schon der ein oder andere, durchaus beeindruckende Sieg eingefahren werden, insgesamt reicht es aktuell jedoch nur zu Tabellenplatz 7 – gemessen an den eigenen Ansprüchen sicher zu wenig.

Glücklicherweise scheint sich dieses Jahr -anders als in den Vorjahren- zumindest vorerst keine Mannschaft entscheidend absetzen zu können, sodass dieses Bild noch relativ leicht korrigiert werden kann.

Dazu bedarf es jedoch wieder einer deutlichen Leistungssteigerung im Vergleich zum Maselheim-Spiel. Motivationsprobleme dürfte es diesen Sonntag keine geben, schließlich würde man den Nachbarn in der Tabelle gerne überholen.

VfB - TSG Maselheim-Sulmingen

Ausnahmsweise mal kein Tabellenführer: VfB empfängt Maselheim

Nachdem man an den vergangenen beiden Spieltagen in mehr oder weniger beeindruckender Manier den jeweils aktuellen Spitzenreiter gestürzt hat, gastiert nun mit der TSG Maselheim-Sulmingen eine Mannschaft aus dem Mittelfeld in Gutenzell. Spielbeginn in der Graf-Ignaz-Arena ist Sonntag, 23.09.2012, 15.00 Uhr.

Nach der Komplett-Auswechslung ihrer ausländischen Gastspieler sind die Maselheimer nur schwer einzuschätzen. Untermauert wird dies durch ihre bisher erzielten Ergebnisse. Auf der einen Seite konnte man Meisterschafts-Kandidat Achstetten bereits bezwingen, andererseits verhalf man unlängst jedoch auch Aufsteiger Erolzheim zum ersten Saisonsieg.

Unabhängig davon, welches Gesicht die Gäste nun in Gutenzell zeigen, kann sich der VfB derzeit selbstbewusst auf die eigenen Stärken konzentrieren. Werden diese wie in den Vorwochen erneut abgerufen, dürfte man für jeden Gegner in der Bezirksliga eine relativ hohe Hürde darstellen, unter anderem auch für Maselheim.

Die Marschroute für Sonntag ist dementsprechend klar: Gegner nicht unterschätzen, sich mit einem weiteren Dreier oben festsetzen und dann ab auf’s Oktoberfest im Sportheim!

SF Schwendi - VfB

Tabellenführer-Wochen: Der nächste bitte!

Zum zweiten Mal in Folge trifft der VfB Gutenzell auf den jeweils amtierenden Spitzenreiter: am Sonntag, 16.09.2012, 17.00 Uhr (!) gastiert man bei den SF Schwendi.

Die Schwendier sind als einzige Mannschaft in der Bezirksliga noch ohne Niederlage und knüpfen damit nahtlos an ihre starke Vorjahressaison an. Basis hierfür ist einmal mehr die kompakte Defensive, 4 Gegentore stellen neben den 13 Punkten aktuell Liga-Bestwert dar.

Der VfB seinerseits scheint sich diesen Regionen langsam auch wieder anzunähern. Insbesondere der glanzvolle 7:1-Heimsieg gegen den SV Eberhardzell lässt zuversichtlich in die Zukunft blicken. Das nun anstehende Derby dürfte dabei richtungsweisenden Charakter haben: bei Sieg wäre man mittendrin in der Tabellenspitze, andernfalls würde man wohl zunächst im Tabellenmittelfeld festhängen.

Auch die zweite Mannschaft steht im Vorspiel um 15.15 Uhr vor einer schwierigen Aufgabe. Die derzeitige Tabellenführung muss gegen den punktgleichen Zweiten verteidigt werden.

Der Sonntag verspricht also Spannung pur, beide Partien sollten von der Papierform her auf allernächster Augenhöhe ablaufen!

VfB - SV Eberhardzell

VfB erwartet Spitzenreiter

Am Sonntag, 09.09.2012, 15.00 Uhr empfängt der VfB Gutenzell Tabellenführer SV Eberhardzell in der Graf-Ignaz-Arena. Hierbei gilt es, den ergebnismäßigen Aufwärtstrend fortzusetzen.

Die Eberhardzeller reisen mit blütenweißer Weste nach Gutenzell, in den bisherigen 4 Spielen konnten ausnahmslos Siege errungen werden. So auch unter der Woche, Aufsteiger Erolzheim wurde 1:0 bezwungen.

Nach dem spielfreien Donnerstag-Termin kann der VfB seinerseits ausgeruht in die anstehende Partie gehen. Allerdings sollte man versuchen, das leistungsmäßige, in Erolzheim letztlich zum Sieg ausreichende, 30-Minuten-Hoch soweit wie möglich auszuweiten. Weiterhin sind fast alle Mann an Bord, Coach Reiner Wespel hat also die Qual der Wahl.

Zusätzliche Motivation dürfte das letzte Aufeinandertreffen aus dem Frühjahr geben. Nach saisonübergreifend 23 niederlagenlosen respektive 6 siegreichen Punktspielen konnte Eberhardzell dem VfB wieder die erste Niederlage beibringen. Kommentiert wurde dies auf der SVE-Homepage übrigens, dass die Frage erlaubt sein dürfe, wie der VfB eine solche Serie erreichen konnte. Die Antwort hätten die Eberhardzeller eigentlich selber wissen müssen, immerhin steuerten sie gleich zwei Spiele zur damaligen VfB-Serie bei und waren dabei weitgehend chancenlos. Am Sonntag wäre eventuell eine gute Gelegenheit, diese Erinnerung wieder etwas aufzufrischen…

SV Erolzheim - VfB

Warten auf den ersten Dreier

Am Sonntag, 02.09.2012,15.00 Uhr, nimmt der VfB Gutenzell den nächsten Anlauf: beim SV Erolzheim soll endlich der erste Saisonsieg eingefahren werden.

Einfach wird dies jedoch sicher auch beim Lokalrivalen nicht. Dieser wird nach 15-jähriger Bezirksliga-Abstinenz sicher hochmotiviert zu Werke gehen, insbesondere auch wegen der unnötigen Auftaktniederlage gegen Rot.

Der VfB hinkt seinen eigenen Ansprüchen derzeit sowohl punkte- als auch platzierungsmäßig hinterher. Immerhin war gegen Rot am vergangenen Wochenende aber ein Aufwärtstrend unverkennbar, lediglich die ominöse 90. Spielminute verhinderte -wie auch schon in Schemmerhofen- ein „richtiges“ Erfolgserlebnis.

Dieses soll nun eben im Illertal nachgeholt werden – auch im Hinblick auf den dann folgenden spielfreien Donnerstag-Termin…

VfB - TSV Rot a.d. Rot

Rottal-Derby beim Rottal-Cup

Wie gewohnt bestreit die erste Mannschaft des VfB Gutenzell zur Abrundung des Rottal-Cups ihr jeweiliges Punktspiel im Anschluss an die Siegerehrung des Jugendturniers. Passender als dieses Jahr war die Paarung wohl noch nie: am Samstag, 25.08.2012, 18.00 Uhr empfängt man den TSV Rot an der Rot zum Rottal-Derby in der Graf-Ignaz-Arena.

Beide Mannschaften bestätigen bis dato auch dieses Jahr in der noch jungen Saison ihren mehr oder weniger traditionellen Rundenverlauf. Die Roter scheinen auch in der Post-Badstuber-Ära schwungvoll aus den Startlöchern zu kommen und konnten ihre 3 Pflichtspiele allesamt gewinnen. Der VfB hingegen kommt einmal mehr eher schleppend in Tritt, Erfolgserlebnisse sind bisher Mangelware. Trotzdem oder gerade deswegen ist man nun heiß auf den ersten Sieg, das Motto für Samstag ist deshalb klar: Vollgas!

SV Schemmerhofen - VfB

VfB zum Auftakt in Schemmerhofen

Am Samstag, 18.08.2012, 18.00 Uhr, gastiert der VfB Gutenzell beim SV Schemmerhofen.

Der Aufsteiger startet sicher voller Euphorie in die anstehende Bezirksliga-Saison. Entsprechend gilt es für den VfB, voll konzentriert zu Werke zu gehen um den Grundstein zu einer einmal mehr erfolgreichen Runde in oberen Tabellen-Gefilden zu legen. Im Vergleich zum Pokalspiel in Berkheim dürfte hierzu durchaus noch Steigerungspotential nötig und hoffentlich auch vorhanden sein...

WFV-Pokal

VfB - FV Rot-Weiß Weiler

VfB im WFV-Pokal gegen Weiler

Am Samstag, 28.07.2012, 17.00 Uhr, empfängt der VfB Gutenzell in der ersten Runde des WFV-Pokals den FV Rot-Weiß Weiler. Qualifiziert hat man sich hierfür durch den noch in bester Erinnerung haftenden Bezirkspokalsieg.

Die Allgäuer kommen mit der Empfehlung des 4. Platzes in der letztjährigen Landesliga-Saison nach Gutenzell, bis zum Schluss war man sogar in den Kampf um Relegationsrang 2 involviert. Der diesjährige Kader ist zwar mit einigen Ab- und Neuzugängen versehen, trotzdem dürfte er wieder schlagkräftig sein. Nicht viel zu holen gegen Weiler gab es für den VfB während der gemeinsamen Landesliga-Saison, nach Hin- und Rückspiel standen letztlich 3:8 Tore und 0 Punkte.

Trotzdem geht man nun optimistisch in das anstehende Duell. Grundvoraussetzung ist allerdings eine deutliche Steigerung im Vergleich zu den bisherigen Vorbereitungsspielen. Urlaubsbedingt wird man natürlich den ein oder anderen Akteur ersetzen müssen, dies dürfte jedoch aktuell auf die meisten Mannschaften zutreffen.

Alles in allem geht man als klarer Außenseiter in das erste Pflichtspiel der Saison, kampflos gibt man sich jedoch sicher nicht geschlagen.