StartseiteFanshopFußballTischtennisFreizeitsportVereinsinfosArchivKontaktImpressumDatenschutz

Archiv:

Saison 20/21

Saison 19/20

Saison 18/19

Saison 17/18

Saison 16/17

Saison 15/16

Saison 14/15

Saison 13/14

Saison 12/13

Saison 11/12

Saison 10/11

Saison 09/10

Saison 08/09

Meisterschaft Bezirksliga 2008/2009

Saison 07/08

Statistiken der letzten Jahre

Saison 11/12:

1. Mannschaft

2. Mannschaft

Bezirkspokal 2012

Ortsturnier 2012

Verschiedenes

Aktuell:

Startseite

Hygiene-Konzept

Corona Bestimmungen

Termine

VfB - TSG Achsstetten II

Ergebnis:
6 : 0 (3:0)
Torschützen (VfB):
1 x Reiner Wespel (1:0, 4.), 2 x Andreas Höhn (2:0, 11.; 5:0, 78.), 2 x Yanick Schraivogel (3:0, 34., 4:0, 47.), 1 x Michael Poser (6:0, 88.)
Bericht:
Der VfB holt sich den Bezirkspokal




Vor rund 500 Zuschauern und bei sommerlichen Temperaturen bezwang der VfB die TSG Achstetten II im Finale des diesjährigen Bezirkspokal deutlich mit 6:0.

Der VfB erwischte einen Start nach Maß und konnte bereits nach vier Minuten den ersten Gutenzeller Treffer zur frühen Führung verzeichnen. Einen langen Freistoß von Andreas Schmid verwertete Reiner Wespel per Kopf zum 1:0.

Bereits sieben Minuten später folgte das 2:0 durch Andreas Höhn, der den Achstetter Torhüter umspielte und erfolgreich vollenden konnte. (11.) Die Angriffsbemühungen der Achstetter wurden meistens bereits im Aufbau unterbunden. Einen ersten abgeschlossenen Angriffsversuch in der 23. Spielminuten wurde von VfB-Keeper Benjamin Poser jedoch gewohnt souverän entschärft.

Noch vor der Halbzeitpause war der VfB erneut nach einer Standardsituation erfolgreich. Dieses Mal nutzte Yanick Schraivogel die Hereingabe von Reiner Wespel und erhöhte in der 34. Spielminute auf 3:0.



Dieser war es auch, der kurze Zeit später noch einmal die Möglichkeit für einen weiteren VfB-Treffer hatte. Die artistische Flugkopfballabnahme verfehlte jedoch knapp sein Ziel.




Auch in der zweiten Halbzeit änderte sich nichts am Spielverlauf. Der VfB dominierte das Finale und erspielte sich eine Vielzahl an guten Möglichkeiten gegen den A-Kreisligisten. Erneut war es Yanick Schraivogel, der nach schönem Zuspiel von Reiner Wespel, nur drei Minuten nach Wiederanpfiff seinen zweiten Treffer zum 4:0 erzielen konnte. (48.)

Auch Andreas Höhn konnte am Finaltag einen Doppelpack verzeichnen. Er erhöhte in der 77. Spielminute auf das zwischenzeitliche 5:0. Kurze Zeit später war es Patrick Schmid, der sich ebenfalls eine aussichtsreiche Torchance erspielen konnte. Zum Leidwesen aller Fans scheiterte er jedoch denkbar knapp am Abschluss.


Den letztendlichen Endstand zum 6:0 erzielte zwei Minunten vor Spielende Michael Poser, nach einem uneigennützigen Querpass von Andreas Höhn. Nach dem Abpfiff kannte der Jubel aller mitgereisten VfB-Fans und Spieler keine Grenzen mehr.

Im Anschluss erfolgte die Prämierung durch den WfV-Verantworlichen Joachim Gutzer, der somit auch die darauf folgenden Feierlichkeiten einleitete...

Die Mannschaft bedankt sich auf diesem Weg noch einmal recht herzlich für die zahlreiche Unterstützung und die einzigartige Fankulisse in schwarz-rot!

Weitere Eindrücke zum Finale folgen in den nächsten Tagen...