StartseiteFanshopFußballTischtennisFreizeitsportVereinsinfosArchivKontaktImpressumDatenschutz

Archiv:

Saison 20/21

Saison 19/20

Saison 18/19

Saison 17/18

Saison 16/17

Saison 15/16

Saison 14/15

Saison 13/14

Saison 12/13

Saison 11/12

Saison 10/11

Saison 09/10

Saison 08/09

Meisterschaft Bezirksliga 2008/2009

Saison 07/08

Statistiken der letzten Jahre

Saison 11/12:

1. Mannschaft

2. Mannschaft

Bezirkspokal 2012

Ortsturnier 2012

Verschiedenes

Aktuell:

Startseite

Hygiene-Konzept

Corona Bestimmungen

Termine

Hinrunde - Kreisliga B

VfB II - SV Äpfingen II

Ergebnis:
1:4 (0:1)
Torschützen (VfB):
1 x Tobias Nothhelfer (1:4, 90., FE)
Bericht:
Der VfB II verabschiedet sich mit einer Niederlage in die Sommerpause


Bereits nach fünf Minuten hatte die 2. Mannschaft eine aussichtsreiche Chance das erste Tor der Begegnung zu erzielen. Jochen Grimm scheiterte jedoch knapp am gegnerischen Schlussmann. In der Folgezeit übernahmen jedoch die Gäste aus Äpfingen immer mehr die Spielgestaltung und erzielten mit einem Schuss auf der Höhe der Strafraumgrenze das erste Tor der Partie zur 0:1-Führung. (11.)

Auch die nächsten beiden gefährlichen Tormöglichkeiten kamen über die Gäste zustande. In der 19. Minute bewahrte der heimische Pfosten die 2. Mannschaft vor dem zweiten Gegentreffer und nur zehn Minuten später vergaben diese alleinstehend eine weitere Großchance.

Auch in Halbzeit zwei konnte der VfB II den Gästen aus Äpfingen nur wenig entgegenbringen und musste so schließlich in der 52. Spielminute das 0:2 hinnehmen. Lediglich ein Pfostenschuss von Tobias Steinhauser sorgte kurzeitig für Aufsehen. (75.) Nach einem schön heraus gespielten Konter erhöhten die Gäste schließlich auf 0:3 (66.), ehe sie fünf Minuten vor Schluss das Spielgerät noch einmal erfolgreich im Gutenzeller Gehäuse unterbringen konnten. (85.)

Den Schlusspunkt der Partie schließlich setzte dann aber der VfB II. Tobias Nothhelfer verwandelte kurz vor Ende der Partie einen fälligen Foulelfmeter zum 1:4-Endstand. (90.)

Zum Ende der aktuellen Saison 2011/12 möchten wir uns an dieser Stelle noch einmal recht herzlich bei unserem scheidenden (Spieler-!)Trainer Berti Ackermann bedanken und ihm DANKE sagen für all sein Engagement und die Mühe, die er der 2. Mannschaft in den vergangenen Jahren entgegen gebracht hat!

SF Schwendi II - VfB II

Ergebnis:
7:1 (3:1)
Torschützen (VfB):
1 x Manuel Krug (3:1, 24.)
Bericht:
Die 2. Mannschaft musste beim Tabellennachbarn aus Schwendi eine herbe Auswärtsniederlage einstecken


Der VfB II verschlief die ersten 20 Minuten der Partie komplett und ermöglichte dadurch dem Gastgeber aus Schwendi mit drei Treffern den Grundstein zum Heimsieg zu legen. Bereits in der siebten Minute schloss die Heimmannschaft einen Angriff über Außen zum 1:0-Führungstreffer ab. Das 2:0 folgte nach einem sehenswerten Angriff in der elften Spielminute und der dritte Treffer nur zwei Minuten später per Distanzschuss (13.). In der Folgezeit berappelte sich der VfB II etwas und kam besser ins Spiel, musste jedoch weiterhin einige Schwendier Angriffe überstehen. Nach einem Eckball von Tobias Steinhauser sorgte Manuel Krug mit einer sehenswerten Volleyabnahme für den zwischenzeitlichen Anschlusstreffer zum 3:1 (24.). Kurz vor der Halbzeitpause hatten die Gastgeber noch einmal die Möglichkeit auf 4:1 zu erhöhen, VfB-II-Keeper Tobias Nothhelfer ging jedoch als Sieger aus dem 1 vs 1 Duell hervor.

Von dem Anschlusstreffer aus Halbzeit eins ermuntert versuchte die 2. Mannschaft zu Beginn der zweiten Halbzeit nochmals ins Spielgeschehen einzugreifen. Die Gutenzeller Hoffnungen wurden jedoch spätestens in der 63. Spielminute endgültig zunichte gemacht, denn die Sportfreunde erhöhten nach einem Pass in die Gasse auf 4:1. Treffer Nummer fünf folgte in der 77. Minute, ehe den Gastgebern in der 84. Spielminute noch ein Foulelfmeter zugesprochen wurde, woraus das 6:1 resultierte. Die letzten sechs Minuten der Partie bestritt der VfB II, nach einer gelb-roten Karte, zu zehnt und musste drei Minuten vor Spielende einen weiteren Treffer zum 7:1-Endstand hinnehmen (87.)

VfB II - SV Mietingen II

Ergebnis:
1:2 (1:1)
Torschützen (VfB):
1 x Christof Kling (1:0, 8.)
Bericht:
Die 2. Mannschaft musste kurz vor Schluss der Partie noch den zweiten Gegentreffer entgegennehmen und verlor ihr Heimspiel gegen den SV Mietingen mit 1:2.

Bereits nach neun Minuten konnte die 2. Mannschaft mit 1:0 in Führung gehen. Eine gut getimte Flanke von Andreas Schick fand ihren Abnehmer bei Christof Kling, der mit seinem linken Fuß per Volleyschuss zur frühen Führung vollenden konnte. Die Freude über den Treffer hielt jedoch nicht lange an, bereits vier Minuten später konnten die Gäste zum 1:1 ausgleichen. Andreas Schick hatte in Halbzeit eins noch einmal die Möglichkeit, den heimischen VfB II erneut in Führung zu bringen, scheiterte jedoch an der gegnerischen Querlatte.

Nach der Halbzeitpause waren die technisch versierten Gäste aus Mietingen stärker und erzielten fünf Minuten vor Ende der Partie nach einem langen Freistoß und Kopfballabnahme ihren zweiten Treffer zum 1:2 Endstand.

Am kommenden Samstag (!), 26.05.12, 15.15 Uhr bestreitet der VfB II sein letztes Auswärtsspiel in dieser Saison beim SF Schwendi II.

SV Ringschnait II - VfB II (Nachholspiel)

Ergebnis:
0:7 (0:3)
Torschützen (VfB):
2 x Yanick Schraivogel (0:2, 13., 0:5, 55.), 2 x Tobias Steinhauser (0:4, 47.; 0:7, 70.), 1 x Andreas Schick (0:1, 11.) 1 x Johannes Schick (0:3, 20.), 1 x Rainer Mayerhofer (0:6, 65.)
Bericht:
Einen deutlichen und auch in dieser Höhe verdienten Sieg konnte unser 2.Mannschaft beim Nachholspiel am vergangenen Mittwoch in Ringschnait landen. 0:7 lautete am Ende das Ergebnis.

Gutenzell überzeugte, verstärkt durch Akteure der Ersten Mannschaft die noch etwas Spielpraxis vor dem Gipfeltreffen gegen Laupheim brauchten, von Beginn an und lies Ball und Gegner laufen. In der ersten Halbzeit trafen Andreas Schick, Yanick Schraivogel und Johannes Schick zur beruhigenden 3:0 Führung.

Ringschnait kam nur in der ersten Halbzeit 2 Mal gefährlich vor´s Tor, doch ein Freistoß wurde vom VfB-Keeper pariert, eine Kopfballchance verpasste ein Ringschnaiter nur um Haaresbreite. Das war`s dann aber auch. Den Rest der Spielzeit bestimmte der VfB II und schoss in regelmäßigen Abständen den Kantersieg heraus. Nach der Pause waren 2 x Tobias Steinhauser nochmals Yanick Schraivogel sowie Sturmtank Rainer Mayerhofer erfolgreich. Bei konsequenterer Chancenverwertung (unter anderem wurde ein Strafstoß vergeben) hätte der Sieg auch durchaus zweistellig ausfallen können. Überschattet wurde das Spiel von 2 unglücklichen, schweren Verletzungen von SVR-Spielern.

VfB II - BSC Berkheim II

Ergebnis:
0:1 (0:1)
Torschützen (VfB):
-

Bericht:
Die 2. Mannschaft verlor ihr Heimspiel gegen den BSC Berkheim II nach einem Last-Minute-Tor mit 0:1.

Der VfB II startete gut in die Partie und erspielte sich bereits nach 9 Minuten seine erste Großchance. Manuel Krug tauchte alleine vor dem Gästetorhüter auf, scheiterte jedoch an dessen guter Reaktion. Es war weiterhin die 2. Mannschaft, die sich um einen spielerischen Aufbau von Hinten heraus bemühte. Im Gegensatz dazu beschränkten sich die Gäste aus Berkheim lediglich auf lange Bälle in Richtung heimischen Strafraum. Keine der beiden Angriffsvarianten bescherten den Mannschaften jedoch vor dem Halbzeitpfiff weitere zwingende Torchancen.

In Halbzeit zwei bot sich den Zuschauern ein ähnliches Bild, denn es war wiederum der VfB II der sich um einen konstruktiven Spielaufbau bemühte. In der 62. Spielminute war Manuel Rapp gedankenschnell zur Stelle und fing einen Abwehrversuch der Gäste ab. Das darauf folgende Zuspiel von Manuel Rapp verpasste Tobias Steinhauser dann jedoch aus aussichtsreicher Position denkbar knapp. Es dauerte schließlich bis zur letzten Spielminute, ehe der einzige Treffer des Tages erzielt werden konnte. Mit einem Distanzschuss waren es jedoch die Gäste aus Berkheim, denen der Last-Minute-Treffer zum 1:0 gelang. (90.) Michael Erhard hatte in der letzten Aktion des Spiels noch einmal die Möglichkeit zum Ausgleich. Sein Schuss jedoch wurde noch rechtzeitig durch die Berkheimer Abwehrreihen abgeblockt, so dass es letztendlich bei der unglücklichen Heimniederlage für den VfB II blieb.

VfB II - SV Dettingen II

Ergebnis:
3:1 (2:1)
Torschützen (VfB):
2 x Yanick Schraivogel (1:1, 24.; 3:1, 65.), 1 x Holger Ackermann (2:1, 45. HE)
Bericht:
Der VfB II gewann sein Spiel in der englischen Woche am Dienstag, 24.04.2012 gegen den SV Dettingen II hochverdient mit 3:1.

Yannick Schraivogel war an diesem Tag der spielentscheidende Mann auf dem Platz. Gutenzell kam von Beginn an gut ins Spiel und war optisch die bessere Mannschaft. Nach einem Angriff über die rechte Seite gelang jedoch Dettingen durch einen schönen Kopfballtreffer das erste Tor des Tages. Der VfB II zeigte sich aber nicht geschockt und schlug durch Yannick Schraivogel zurück. Der VfB-Angreifer sprinntete gedankenschnell in einen sogenannten Zwischenball und schob die Kugel eiskalt an Dettingens verdutztem Torhüter vorbei in die Maschen.

Zwei weitere Angriffe der Gutenzeller über Yannick Schraivogel konnte Dettingens Keeper nur regelwidrig außerhalb des Sechzehners mit einer Notbremse stoppen. Der Schiedsrichter gab sich gnädig und zeigte jeweils nur die gelbe Karte, was aber zur Schlussfolgerung hatte das der Torhüter zwar nicht mit Glatt-Rot sondern „nur“ mit Gelb-Rot vom Platz musste. In der 45. Minute ereignete sich die wohl kurioseste Szene des Spiels. Rainer Mayerhofer setzte eine Hereingabe an die Latte und prallte beim Nachschussversuch mit Dettingens neuem Torhüter Stocker zusammen, dieser verletzte sich hierbei an der Hand und lies den Ball fallen, statt den Ball wegzudreschen nahm ein Dettinger Abwehrspieler den Ball in die Hand was logischerweise und regelgerecht zu einem Handelfmeter führte, diesen verwandelte Holger Ackermann sicher zum 2:1.

In der zweiten Halbzeit war Gutenzell weiter die überlegene Mannschaft, mehr als zum 3:1 wiederum durch Yannick Schraivogel reichte es aber nicht mehr. Dies hatten die Dettinger hauptsächlich dem "Ersatz"-Mann zwischen den Pfosten zu verdanken. Routinier Stocker machte beste Chancen von Bopp, Schraivogel und Mayerhofer glänzend zunichte. Dettingen hatte keine klare Torchance mehr und so blieb es letztendlich beim 3:1 Heimerfolg für den VfB Gutenzell II.

SV Ochsenhausen II - VfB II

Ergebnis:
1:0 (1:0)
Torschützen (VfB):
-

Bericht:
Gegen den ungeschlagenen Tabellenführer aus Ochsenhausen musste der VfB II eine 1:0-Niederlage hinnehmen.

Die 2. Mannschaft präsentierte sich bei widrigen Wetterbedingungen kämpferisch und hielt mit allen Mitteln gegen die Angriffsbemühungen der Gastgeber. Auch der VfB II kam in der ersten Spielhälfte zu aussichtsreichen Möglichkeiten über Christian Haupt und Manuel Krug, die jedoch nicht erfolgreich genutzt werden konnten. So war es die Heimmannschaft, die in der Mitte der ersten Spielhälfte das einzige Tor des Tages erzielen konnte. Ein abgefälschter Schuss aus gut 20 Metern fand sein Ziel im Gutenzeller Gehäuse.

In Spielhälfte zwei waren es weiterhin die Gastgeber, die mit ihrem starken Aufgebot die Spielgestaltung bestimmten, jedoch gegen eine engagierte VfB-Abwehr nur noch wenige Torchancen herausspielen konnten. Die 2. Mannschaft lauerte auf Kontermöglichkeiten, kam jedoch nur noch vereinzelt zum Torabschluss. Es gelang keiner der beiden Mannschaften eine ihrer Angriffsbemühungen erfolgreich abzuschließen und so blieb es daher beim 1:0-Sieg für den Tabellenführer aus Ochsenhausen.

Bereits am Dienstag, 24.04.12 18 Uhr, trifft der VfB II dann in Gutenzell auf die 2. Mannschaft des SV Dettingen.

VfB II - TSG Maselheim-Sulmingen II

Ergebnis:
2:0 (1:0)
Torschützen (VfB):
1 x Christof Kling (1:0, 23. FE), 1 x Roland Wild (2:0, 72. FE)
Bericht:
Die 2. Mannschaft knüpft an ihre bisherige Leistungen an und gewinnt gegen die TSG Maselheim-Sulmingen mit 2:0.

Der VfB II begann konzentriert und hatte bereits nach 13 Minuten eine gute Möglichkeit. Ein Freistoß von Holger Ackermann fand seinen Abnehmer bei Rückkehrer Christof Kling, dessen Kopfballversuch jedoch an der Querlatte scheiterte. Zehn Minuten später war es wiederum Kling der dann in zweifacher Hinsicht am Gutenzeller Führungstreffer beteiligt war. Nach einem Foul im gegnerischen Strafraum war er es, der den fälligen Elfmeter auch erfolgreich zur 1:0 Führung verwanden konnte. (23.)

Auch nach der Halbzeitpause agierte die 2. Mannschaft aus einer sicheren Abwehr heraus und kam zu mehreren hochkarätigen Torchancen. Jedoch war es wiederum ein Foulelfmeter der schließlich das Spiel in der 72. Minute vorzeitig entschied. Roland Wild trat an und verwandelte souverän zum 2:0-Endstandtreffer.

SV Eberhardzell II - VfB II

Ergebnis:
1:3 (1:2)
Torschützen (VfB):
1 x Horst Belandt (0:1, 12.), 1 x Rainer Mayerhofer (0:2, 37.), 1 x Alexander Ludwig (1:3, 60.)
Bericht:
Mit einer geschlossenen Mannschaftsleistung sichert sich der VfB II einen verdienten 1:3-Auswärtserfolg.

Von Beginn an gab die die 2. Mannschaft den bestimmenden Ton an und nutzte gleich zu Beginn die zweite Großchance zum 0:1 Führungstreffer. Horst Belandt erarbeitete sich nach einer Standardsituation den nötigen Freiraum im gegnerischen Strafraum und konnte mit einem Schuss aus der Drehung zur Gutenzeller Führung einnetzen. (12.) Der VfB II erarbeitete sich aus einer gutstehenden Abwehr heraus weitere vielversprechende Möglichkeiten und konnte schließlich nach einer Vorlage von Manuel Krug in der 37. Minute durch Rainer Mayerhofer auf 0:2 erhöhen. Kurz vor dem Halbzeitpfiff gelang den bislang harmlosen Gastgebern in Folge einer undurchsichtigen Aktion an der Gutenzeller Strafraumgrenze der 1:2-Anschlusstreffer. (42.)

Zu Beginn der 2. Spielhälfte gestaltete sich der Spielverlauf zunehmend offener, woraus sich auf beiden Seiten gute Chancen ergaben. Der VfB II war jedoch die cleverere Mannschaft und konnte mit einer Direktabnahme von Alexander Ludwig den vorentscheidenden Treffer zum 1:3 erzielen. (60.) Nach einer gelb-roten Karte gegen den vorigen Torschützen keimte bei Eberhardzell II noch einmal etwas Hoffnung auf. Eine gut sortierte VfB-II-Abwehr ließ jedoch nichts anbrennen und so blieb auch eine weitere gelb-rote Karte gegen die 2. Mannschaft, kurz vor dem Ende der Partie, ohne weitere Folgen.

Am nächsten Sonntag, 01.04.12, trifft der VfB II dann in der heimischen Graf-Ignaz-Arena auf die TSG Maselheim-Sulmingen II.

VfB II - TSV Rot a.d. Rot II

Ergebnis:
0:2 (0:1)
Torschützen (VfB):
-

Bericht:
Die 2. Mannschaft musste sich in ihrem ersten Spiel nach der Winterpause mit 0:2 gegen den TSV Rot a.d. Rot II geschlagen geben.

Bereits nach 7 Minuten nutzten die Gäste ihre erste Tormöglichkeit und gingen, nach einem zu kurz geratenen Abwehrversuch, mit 0:1 in Führung. Doch auch der VfB II versteckte sich in der ersten Halbzeit nicht und kam über das Sturmduo Patrick Austinat und Rainer Mayerhofer zu mehreren guten Chancen, die jedoch nicht erfolgreich verwertet werden konnten.

Folglich ging die 2. Mannschaft mit einem Ein-Torerückstand in die zweite Hälfte der Begegnung. Der zweite Treffer war jedoch wiederum den Gästen vorbehalten, die in der 75. Spielminute zum vorentscheidenden 0:2 erhöhen konnten. In der Folgezeit gelang es dem VfB II nicht mehr weitere zwingende Torchancen zu erspielen. Mit einer besseren Chancenverwertung in der ersten Halbzeit der Partie hätte der VfB II durchaus eine Chance auf eine Punkteteilung gehabt. Letztendlich blieb es jedoch bei der Heimniederlage und einem, in Anbetracht der angespannten Personalsituation, durchaus ordentlichen Auftritt der 2. Mannschaft.

FC Mittelbiberach II - VfB II

Ergebnis:
1:4 (1:1)
Torschützen (VfB):
2 x Christian Haupt (1:1, 38.; 1:4, 83. FE), 1 x Holger Ackermann (1:2, 56.), 1 x Tobias Steinhauser (1:3, 63.)
Bericht:
Die 2. Mannschaft konnte beim bisher punktlosen Gastgeber aus Mittelbiberach einen letztendlich ungefährdeten 1:4-Auswärtssieg einfahren.

Der VfB II brauchte zu Beginn der Partie einige Zeit um sich auf dem Platz zurecht zu finden und musste bereits früh verletzungsbedingt auswechseln. So gelang es dem FC Mittelbiberach II, nach einer strittigen Elfmeterentscheidung, zwischenzeitlich die Führung zum 1:0 zu übernehmen. Die 2. Mannschaft steigerte sich mit dem weiteren Spielverlauf und konnte noch vor der Halbzeitpause durch Christian Haupt auf 1:1 ausgleichen. (38.)

Ein direkter Freistoß von Holger Ackermann bescherte dem VfB II dann in der 56. die Führung zum 1:2. Die 2. Mannschaft machte weiterhin Dampf nach Vorne und drückte auf das heimische Tor. Folgerichtig erzielte Tobias Steinhauser den dritten Gutenzeller Treffer und erhöhte auf 1:3. (63.)

Kurz vor dem Ende der Begegnung konnte ein Vorstoß vom eingewechselten Rainer Mayerhofer nur regelwidrig unterbunden werden. Den fälligen Foulelfmeter verwandelte wiederum Christian Haupt in der 83. Spielminute zum 1:4-Endstand.

Da die 2. Mannschaft von Türk Spor Biberach nicht mehr an der aktuellen Saison teilnimmt, ist der VfB II am kommenden Wochenende spielfrei und ist nun somit bereits in der Winterpause.

SV Äpfingen II - VfB II

Ergebnis:
3:2 (0:2)
Torschützen (VfB):
1 x Jochen Grimm (0:1, 21.), 1 x Andreas Schick (0:2, 24.)
Bericht:
Der VfB II verlor seine Auswärtspartie in Äpfingen nach 2:0 Pausenführung und desolater Leistung in der 2. Halbzeit, am Ende verdient mit 3:2.

Gutenzell begann konzentriert und versuchte zu Beginn des Spiels Ball und Gegner in den Griff zu bekommen. Nach anfänglichen Schwierigkeiten gelang dies im Verlauf der 1. Spielhälfte immer besser. In der 21. Spielminute war es dann Jochen Grimm der, nach einem schönen Angriff über die rechte Seite, den SVÄ-Keeper ins Leere laufen lies und überlegt zum 0:1 einschob. Wenig später konnte Andreas Schick auf 0:2 für die Gäste erhöhen.

Auch danach konnte Äpfingen die VfB-Abwehr nicht in ernsthafte Gefahr bringen. Im Gegenteil, Gutenzell hatte anschließend noch gute Möglichkeiten um die Weichen frühzeitig auf Sieg zu stellen. Doch Holger Ackermanns Freistoß-Treffer wurde zurecht wegen Abseits-Stellung eines VfB-Stürmers abgepfiffen und Andreas Schick konnte nach schöner Einzelleistung den Ball nur an den Innenpfosten setzen.

Nach der Pause kamen beide Mannschaften völlig verwandelt aus der Kabine. Äpfingen setzte zum Sturmlauf an und Gutenzell fand nicht mehr auf den Platz. Somit entwickelte sich über 45 Minuten ein Spiel auf ein Tor. Angriff um Angriff rollte auf das VfB-Gehäuse zu. Doch entweder scheiterte Äpfingen am eigenen Abschluss oder konnte der gut reagierende VfB-Keeper Schlimmeres verhindern. Doch in der 83. Minute war der Bann gebrochen und Äpfingen konnte auf 2:1 verkürzen. Nach einem Freistoß von der Strafraumgrenze konnte Äpfingen im Nachsetzen das 2:2 erzielen. Als die komplette VfB-Mannschaft den Siegtreffer erzielen wollte und 9 Mann in der gegnerischen Hälfte waren, setze Äpfingen zum Konter an und machte den Sack zum 3:2 Heimsieg zu.

Völlig fassungslos blickten die VfB-Spieler über den Äpfinger Rasen. Wohl wissend das man nach guter ersten Halbzeit das Spiel durch eigenes Unvermögen noch aus der Hand gegeben hat.

VfB II - SF Schwendi II

Ergebnis:
3:3 (1:2)
Torschützen (VfB):
2 x Andreas Schick (1:2, 45.; 2:2 FE, 50.) 1 x Christian Haupt (3:3, 78.)
Bericht:
Der VfB II zeigte an diesem Wochenende Kampfgeist und konnte trotz zwischenzeitlichem 0:2-Rückstand am Ende ein 3:3-Unentschieden in der heimischen Graf-Ignaz-Arena verbuchen.

Die 2. Mannschaft hatte die Partie über weite Strecken im Griff, verpasste es jedoch die entscheiden Torchancen frühzeitig in Tore umzusetzen. Die Gäste aus Schwendi waren cleverer und nutzten zwei Gutenzeller Nachlässigkeiten in den heimischen Abwehrreihen eiskalt aus und gingen mit einem Doppelpack in der 30. und 33. Minute mit 0:2 in Führung.

Der VfB II spielte trotzdem weiterhin engagiert nach Vorne und so gelang Andreas Schick per Kopf noch kurz vor dem Halbzeitpfiff der wichtige Anschusstreffer zum 1:2. (45.)

Auch Nach der Halbzeitpause war es wiederum Andreas Schick, der dieses mal per Foulelfmeter zum 2:2 ausgleichen konnte. (50.) Vorausgegangen war eine gute Einzelaktion des Torschützen, der im gegnerischen Strafraum nur noch regelwidrig gestoppt werden konnte.

Die 2. Mannschaft sorgte weiter für viel Beschäftigung der Schwendier Abwehrreihen geriet jedoch, nach einem Konter, erneut ins Hintertreffen (68.) Abermals mussten die Gastgeber einem Rückstand hinterherlaufen. Christian Haupt sorgte dann mit einem schönen Schuss ins Kreuzeck für den Schlusspunkt der Partie und glich erneut für den VfB II zum 3:3-Endstand aus. (78.)

Am kommenden Sonntag, 13.11.11, ist die 2. Mannschaft dann zu Gast beim SV Äpfingen II. Beginn: 12.45 Uhr.

SV Mietingen II - VfB II

Ergebnis:
1:3 (0:2)
Torschützen (VfB):
1 x Alexander Ludwig (0:1), 1 x Christian Haupt (0:2), 1 x Manuel Krug (0:3)
Bericht:
Die 2. Mannschaft zeigte bei ihrem Auswärtsspiel in Mietingen eine solide Leistung und sicherte sich mit einem 1:3-Erfolg 3 Punkte.

Gleich zu Beginn der Partie waren es die Gäste aus Gutenzell, die die Spielgestaltung an sich nahmen. Mit schnellem Passspiel und schönen Kombinationen über Außen erspielte sich der VfB II von Anfang an gute Tormöglichkeiten. Aber auch durch Einzelaktionen konnte die 2. Mannschaft Akzente setzten, wie auch über Alexander Ludwig, der nach schönem Solo den Führungstreffer zum 0:1 (mit seinem rechten Fuß!) erzielen konnte.

Die 2. Mannschaft blieb weiterhin am Drücker und konnte noch vor der Halbzeitpause nach einer Standardsituation auf 0:2 erhöhen. Ein Freistoß von Holger Ackerman fand seinen Abnehmer bei Jochen Grimm, welcher den herauseilenden Heimtorhüter anköpfte. Der Abpraller landete dann schließlich vor den Füßen von Christian Haupt, der erfolgreich vollstreckte.

In der zweiten Spielhälfte nahm der VfB II dann das Tempo etwas heraus, konnte aber dennoch den dritten Gutenzeller Treffer des Tages erzielen. Nachdem ein langer Abschlag von VfB-Keeper Roman Kloster vom gegnerischen Abwehrspieler unterschätzt wurde, war es Manuel Krug, der die Situation blitzschnell erkannte, den heraneilenden Torhüter gekonnte umspielte und den Treffer zum 0:3 markieren konnte.

Kurz vor Spielende war es dann den Gastgebern aus Mietingen vorbehalten den letzten Treffer der Partie zu erzielen. Dieser war jedoch nur noch von ergebniskosmetischer Natur und es blieb dann letztendlich beim klaren 1:3-Erfolg für die 2. Mannschaft. Am kommenden Sonntag, 06.11.11, empfängt die 2. Mannschaft dann bereits um 12.45 Uhr die SF Schwendi II in der heimischen Graf-Iganz-Arena.

BSC Berkheim II - VfB II

Ergebnis:
2:3 (1:1)
Torschützen (VfB):
1 x Christof Kling (1:1), 1 x Christian Haupt (1:2, FE), 1 x Manuel Krug (2:3)
Bericht:
Der VfB Gutenzell II gewann seine Auswärtspartie gegen den BSC Berkheim am Ende verdient mit 3:2. Es musste aber bis zum Schluss um die 3 Punkte gezittert werden.

Stark verbessert gegenüber dem Dettingen-Spiel trat unsere Zweite Mannschaft in Berkheim auf. Man versuchte gleich zu Beginn Ball und Gegner unter Druck zu setzen. Die erste guten Chancen waren dann auch nur auf Gutenzeller Seite zu verzeichnen. Leider sollte aber, trotz bester Möglichkeiten die Führung für den VfB II, nicht fallen. Stattdessen ging Berkheim durch einen fulminanten Freistoß in den Torwinkel mit 1:0 in Front. Christof Kling konnte die Berkheimer Führung aber ebenfalls durch einen schönen Freistoß über die Mauer egalisieren. Derselbe Spieler war es dann auch der in der Zweiten Halbzeit nur durch ein regelwidriges Foul im Sechzehner zu stoppen war. Der A-Jugendliche Christian Haupt übernahm kurzerhand die Verwantwortung und verwandelte den fälligen Elfmeter sicher. Berkheim kam aber nochmals zurück. Im Anschluss an einen Eckball landete der Ball im Gutenzeller Netz, das war der Ausgleich zum 2:2. Der VfB steckte jedoch nicht auf und wollte unbedingt die 3 Punkte. Manuel Krug war es dann, der einen schönen Angriff mit einem platzierten Schuss zum 3:2 Siegtreffer für den VfB Gutenzell II, abschließen konnte. In der Folgezeit hatte der Schiedsrichter noch einige knifflige Szenen zu lösen. Aber Gutenzell überstand die hektische Schlussphase ohne weiteren Gegentreffer und es blieb beim 3:2 aus Gutenzeller Sicht.

SV Dettingen II - VfB II

Ergebnis:
3:1 (2:0)
Torschützen (VfB):
1 x Christof Kling (3:1, 38.)
Bericht:
Unsere 2. Mannschaft verlor das Lokalderby gegen den SV Dettingen II verdient mit 3:1, hiermit war der VfB II aber noch gut bedient. Der Sieg der Dettinger hätte durchaus noch höher ausfallen können.

Schon vom Anpfiff weg nahm Dettingen das Heft in die Hand und beherrschte Ball und Gegner. Die Gutenzeller kamen gar nicht in die Zweikämpfe und ließen jegliche Ordnung vermissen. Den ersten Treffer leiteten die Dettinger über die linke Seite ein. Der VfB II konnte eine präzise Flanke von Außen nicht verhindern und ein Dettinger köpfte foulverdächtig, aber unhaltbar in die Maschen. Das 2:0 folgte kurz darauf im Anschluss an einen Eckball. Ein am Pfosten stehender VfB-Spieler lenkte, einen direkt getretenen Eckball unglücklich in das eigene Tor. Trotz weiterer Dettinger Überlegenheit ging es mit 2:0 in die Halbzeit. Trotz deftiger Worte in der Pause konnten sich die Gutenzeller an diesem Tag aber nicht mehr entscheidend steigern. Durch einen Konter konnte Dettingen sogar noch auf 3:0 erhöhen, ehe kurz darauf nochmals Hoffnung für den VfB II aufkeimte. Der erst kurz zuvor eingewechelte, nach 2-monatigem Mexico-Aufenthalt zurückgekehrte, Christof Kling markierte den 3:1 Ehrentreffer für den VfB II. Doch zu mehr sollte es an diesem Tag nicht mehr reichen. Dettingen ließ sogar noch einige gute Tormöglichkeiten liegen. Jeder einzelne Spieler muss sich in den kommenden Wochen wieder deutlich steigern um in der Tabelle oben dran zu bleiben.

Nächste Chance zur Wiedergutmachung: In zwei Wochen am Sonntag, 16.10.11 um 13:15 Uhr in Berkheim!

VfB II - SV Ochsenhausen II

Ergebnis:
1:1 (1:0)
Torschützen (VfB):
1 x Jochen Grimm (1:0, 38.)
Bericht:
Gegen den bislang ungeschlagenen Tabellenführer aus Ochsenhausen zeigte die 2. Mannschaft vor allem in der 1. Spielhälfte eine starke Leistung und legte mit dem Führungstreffer den Grundstein zu einem verdienten Punktgewinn.

Als bislang einzige Mannschaft gelang es dem VfB II bereits am Freitag Abend dem aktuellen Spitzenreiter einen Punkt abzuknöpfen. Mit ein wenig mehr Glück hätte man sogar einen Dreier landen können, der jedoch durch einen späten Ausgleichstreffer verwehrt wurde.

Die 2. Mannschaft spielte von Anfang an gut mit und kam über Alexander Ludwig zu den ersten beiden sehenswerten Tormöglichkeiten der Partie. (18., 22.). Auch die Top-Angriffsreihe der aktuellen Saison (vor diesem Spiel bereits 23 Treffer) der Gästemannschaft war am heutigen Tage wieder in Bestbesetzung und erarbeitete sich ebenfalls erste gefährliche Aktionen in Richtung VfB-Gehäuse. Die 2. Mannschaft hatte kurz daraufhin Glück, dass der SVO-Sturm einen zu kurz geratenen Rückpass und die daraus resultierende Großchance ungenutzt ließ. So war es den Gutenzeller Gastgebern vorbehalten, den ersten Treffer der Begegenung zur 1:0-Führung zu erzielen. Nach zwei vorausgegangenen Paraden des Ochsenhauser Torhüters, einen Schuss von Alexander Ludwig und den Nachschuss von Jochen Grimm, war es wiederum letzterer der den zweiten Abpraller im erneuten Versuch schließlich per Kopf erfolgreich versenken konnte. (38.)

Nach der Halbzeitpause schalteten die Gäste noch einmal einen Gang hoch und setzten die 2. Mannschaft, die nur noch vereinzelt zu Torchancen kam, unter Dauerbeschuss. Die Angriffsbemühungen des Tabellenführers konnten jedoch bis in die 89. Spielminute erfolgreich abgewehrt werden, ehe Benjamin Wieland, nach einem langen Ball in die Spitzen auf Seiten der Gäste, die heimische Abwehr knacken konnte und den späten, aber nicht ganz unverdienten, Ausgleichstreffer zum 1:1-Endstand erzielen konnte.


TSG Maselheim-Sulmingen II - VfB II

Ergebnis:
3:5 (2:2)
Torschützen (VfB):
1 x Christian Haupt (1:1, 15.), 1 x Florian Maier (2:2, 30.), 1 x Jochen Grimm (2:3, 62.), 1 x Manuel Krug (2:4, 75.), 1 x Holger Ackermann (3:5, 87.)
Bericht:
In einem torreichen Spiel gewann der VfB II sein zweites Spiel in Folge und besiegte die TSG Maselheim-Sulmingen II mit 3:5. Zuvor musste die 2. Mannschaft jedoch nach mangelnder Chancenauswertung zweimal einen Rückstand aufholen, ehe sie dann in der 2. Halbzeit das erste Mal selbst in Führung gehen konnte.

Zu Beginn der Partie häuften sich die Möglichkeiten auf Gutenzeller Seite. Diese blieben jedoch, wie etwa Manuel Krugs Kopfball an die Querlatte in der 2. Minute, anfangs alle samt ungenutzt. Nach einem langen Freistoß und zu kurzer VfB-Abwehr gelang es so dem Gastgeber aus Maselheim-Sulmingen den ersten Treffer des Tages, zur 1:0-Führung zu erzielen. (14.) Der VfB II setzte jedoch nach und kam bereits eine Minute später zum 1:1-Ausgleichstreffer. Torschütze für den VfB war dabei Debütant Christian Haupt per Kopfballtreffer. (15.)

Ähnlich wie beim ersten Gegentreffer, konnte ein TSG-Freistoß nicht ausreichend abgewehrt werden und ermöglichte dadurch den Gastgebern erneut die Möglichkeit zum 2:1-Führungstreffer. (19.) Noch in der ersten Spielhälfte konnte die 2. Mannschaft jedoch abermals auslgleichen. Florian Maier nutzte eine Hereingabe von Alexander Ludwig und glich zum 2:2-Halbzeitstand aus. (30.)

Auch in der 2. Spielhälfte hatte die 2. Mannschaft die größeren Spielanteile und ging folgerichtig, nach einer Flanke von Tobias Steinhauser, über Jochen Grimm in Führung. (62.) Mit einem Distanzschuss von Manuel Krug in der 75. Spielminute erhöhte der VfB II auf 2:4. Die Gastgeber konnten noch einmal auf 3:4 verkürzen (82.), ehe Holger Ackermann mit seinem Treffer auf Gutenzeller Seite schließlich alles klar machen konnte. (87.)

Nach dem spielfreien Wochenende trifft der VfB dann bereits am Freitag, 23.09.11, um 19 Uhr auf den SV Ochsenhausen II.

VfB II - SV Eberhardzell II

Ergebnis:
3:2 (0:1)
Torschützen (VfB):
1 x Holger Ackermann (1:1, 53.), 1 x Yanick Schraivogel (2:2, 85.), 1 x Benny Poser (3:2, 89.)
Bericht:
Der VfB Gutenzell II gewinnt sein Heimspiel gegen die zuvor noch ungeschlagenen Eberhardzeller nach guter kämpferischer Leistung im zweiten Durchgang, verdient mit 3:2.

Eberhardzell begann druckvoll und bestimmte das Spiel in Hälfte 1 nach Belieben. Gutenzell gelang es nicht in die Zweikämpfe zu kommen und so kam fast jeder Ball der in Richtung Eberhardzeller Seite ging, postwendend zurück. Die VfB-Abwehr stemmte sich mit Mann und Maus gegen das drohende Gegentor, konnte jedoch dann in der 43. Minute das erste Tor des Tages nicht verhindern. Ein unglücklich abgefälschter Ball landete genau im Lauf eines SVE-Spielers, der dann freistehend im Sechzehner kaltschnäuzig zum 0:1 abschloss. Dies war dann zugleich auch der Halbzeit-Stand.

Nach der Pause hielt der VfB II dann endlich dagegen. Mit aggressivem Zweikampfverhalten kaufte man Eberhardzell immer mehr den Schneid ab. In der 53. Spielminute gelang der zweiten Mannschaft des VfB Gutenzell dann der Ausgleich zum 1:1. Holger Ackermann schlug einen Freistoß gekonnt in den Strafraum, der Ball segelte an Freund und Feind vorbei und zappelte zum Erstaunen aller im Netz.

Doch schon zwei Minuten später war die Freude über den Ausgleich zunichte gemacht. Nach einem Zweikampf im Gutenzeller 16-Meter-Raum entschied Schiedsrichter Hermann Schneider aus Schwendi auf Elfmeter für Eberhardzell. Eine harte Entscheidung! Der SVE-Spieler verwandelte sicher und es stand 1:2. Nach mehreren gefährlichen Standard-Situationen der Gutenzeller dauerte es aber bis zur 85. Minute bis der Ausgleich für den VfB II fiel. Yanick Schraivogel setzte sich energisch durch und bugsierte die Kugel überlegt am Keeper zum 2:2 vorbei.

Nach 89 gespielten Minuten gab es dann Strafstoß für Gutenzell. Jochen Grimm wurde klar gelegt, sodass dem Unparteiischen gar keine andere Wahl blieb als auf den Punkt zu zeigen. Als Schütze wurde Benny Poser ausgewählt. Der Torhüter der 1. Mannschaft spielte eine gute halbe Stunde auf der rechten Seite und zeigte eine ansehnliche Partie. Den Elfmeter brachte er mit Glück und Geschick im gegnerischen Tor, zum vielumjubelten Siegtreffer für den VfB Gutenzell, unter.

Auf der kämpferisch gezeigten Leistung der zweiten Halbzeit lässt sich aufbauen. Wille und Einsatz waren deutlich zu erkennen. Jedoch gilt es in den nächsten Wochen dies gleich von Anfang an abzurufen! Fussballerisch ist nach wie vor noch jede Menge Luft nach oben. Im nächsten Spiel geht es am kommenden Sonntag um 13:15 Uhr in Maselheim gegen die dortige 2. Mannschaft. Mit einer konzentrierten Leistung sollten auch in Maselheim 3 Punkte möglich sein.

TSV Rot a.d. Rot II - VfB II

Ergebnis:
4:2 (1:0)
Torschützen (VfB):
1 x Manuel Krug (1:2, 68.), 1 x Jochen Grimm (3:2, 81.)
Bericht:
Der VfB II musste in Rot eine 4:2-Niederlage hinnehmen. Die 2. Mannschaft verpasste es, eine Vielzahl an aussichtsreichen Tormöglichkeiten in der ersten Halbzeit erfolgreich abzuschließen. Zuerst scheiterte Yanick Schraivogel, nach schönem Solo, knapp am Abschluss (13.), dann waren es eine Reihe von VfB-Spielern, die nach einem Eckball zuerst am Torhüter und dann an den postierten Abwehrspielern scheiterten. (24.) Die Roter hingegen konnten eine effektivere Chancenverwertung verzeichnen und kamen so nach einer langen Flanke und schönem Abschluss zur 1:0-Führung. (15.) Auch der zweite Treffer war den Gastgebern aus Rot Anfang der 2. Spielhälfte vorbehalten, die somit auf 2:0 erhöhen konnten. (52.)

Manuel Krug konnte dann auf Gutenzeller Seite auf 2:1 verkürzen (68.), ehe die Gastgeber keine Minute später mit einer Kopie des ersten Tores wiederum den alten Abstand herstellen konnten. (69.) Abermals keimte beim VfB Hoffnung auf, nachdem Jochen Grimm einen abgefälschten Freistoß von Fabian Schultheiß gedankenschnell zum 3:2 einschieben konnte. (81.) Letztendlich war es jedoch der Schiedsrichter, der die Partie endgültig entschied, als er eine Abwehraktion von Manuel Rapp als Notbremse wertete. Den anschließenden Freistoß konnte der Gastgeber dann erfolgreich zum 4:2-Endstand abschließen. (84.)

Am kommenden Dienstag schon trifft die 2. Mannschaft auf den SV Eberhardzell II. Anpfiff ist um 18 Uhr.

VfB II - SV Ringschnait II

Ergebnis:
2:2 (2:0)
Torschützen (VfB):
1 x Jochen Grimm (1:0, 28.), 1 x Andreas Schmid (2:0, 44.)
Bericht:
VfB II verschenkt 2:0-Führung

Die 2. Mannschaft war in der 1. Halbzeit die spielbestimmende Mannschaft und führte daher auch folgerichtig mit 2:0 zur Halbzeitpause. In der zweiten Spielhälfte kam spielerisch auf beiden Seiten nicht mehr viel zu Stande, jedoch waren die Gäste aus Ringschait die effektivere Mannschaft und erzielten kurz vor Schluss noch den glücklichen Ausgleichstreffer.

Die 2. Mannschaft begann schwungvoll und hatte bereits nach 5 Minuten die erste gute Tormöglichkeit. Ein direkter Freistoß von Andreas Schmid konnte jedoch vom Torwart pariert werden. In der 28. Spielminute ging der VfB II dann nach einem sehenswerten Angriff über Bernd Bär, der sich den Ball im Mittelfeld erkämpfte, und einer Flanke von Alexander Ludwig mit 1:0 in Führung. Jochen Grimm war es, der die Flanke per Flugkopfball im gegnerischen Gehäuse unterbringen konnte. Kurz vor der Halbzeitpause konnte Andreas Schmid dann noch mit einem weitern direkten Freistoß zum 2:0-Halbzeitstand erhöhen. (44.)


Die Gäste aus Ringschnait waren jedoch gedankenschneller auf dem Platz und konnten bereits kurz nach Wiederanpfiff mit einem Kopfball vom 11-Meterpunkt aus auf 2:1 verkürzen. (46.) In der Folgezeit gelang keiner der Mannschaften mehr ein produktives Zusammenspiel. Auch eine gelb-rote Karte in der 66. Minute gegen die Gäste zeigte keinerlei Auswirkungen auf das Spielgeschehen. Die beste Möglichkeit auf Gutenzeller Seite hatte noch Bernd Bär, dessen Schuss jedoch an der Querlatte scheiterte. (85.) So kam es, wie es kommen musste. Bereits in der Nachspielzeit gelang es dem SV Ringschnait II noch, nach einer glücklichen Direktabnahme aus abseitsverdächtiger Position, den 2:2-Ausgleichstreffer zu erzielen und somit einen Punkt mit nach Hause zu nehmen.

VfB II - FC Mittelbiberach II

Ergebnis:
3 : 0 (1:0)
Torschützen (VfB):
1 x Horst Belandt (41.), 1 x Manuel Krug (46.), 1 x Alexander Ludwig (73.)
Bericht:
Der VfB II kam gegen den Gast aus Mittelbiberach zu einem nie gefährdeten Heimsieg im ersten Spiel der neuen Saison 2011 / 2012.

In den ersten 45 Minuten passte sich die Heimelf dem schwülen Wetter an und spielte zu behäbig, ohne Tempo, Spielwitz und konsequenter Einsatzbereitschaft. Es war der Mannschaft auch anzumerken, dass es das erste Spiel nach der Sommerpause war – Fehlpässe und fehlende Abstimmung zeigten doch, dass die Truppe von Coach Berti Ackermann noch deutliches Steigerungspotenzial nach oben hat. Nichts desto Trotz ging es mit einer 1:0 Führung in die Pause, denn nach herrlichem Kopfball von Yannick Schraivogel an die Querlatte reagierte, der mit aufgerückte Libero und Routinier Horst Belandt, am schnellsten und köpfte den Abpraller aus kurzer Distanz in die Maschen (41. Min). Nach einer deftigen Halbzeitansprache zeigte sich Gutenzell in Hälfte 2 deutlich verbessert. Gleich in der 46. Minute konnte Manuel Krug auf 2:0 erhöhen. Danach hatte die Heimelf Chance um Chance, doch fehlende Präzision und Kaltschnäuzigkeit sowie ein guter Gästetorhüter verhinderten weitere Tore. So dauerte es bis zur 73. Minute, ehe Alexander Ludwig den 3:0 Endstand herstellen konnte.

Fazit: Gutenzell beherrschte den Gegner aus Mittelbiberach über die kompletten 90 Minuten und lies eigentlich keine einzige, nennenswerte Chance der Gäste zu. Bei einer konsequenteren Verwertung der, sich zahlreich bietenden Möglichkeiten, wäre ein deutlich höherer Sieg für den VfB II möglich gewesen. Doch das Spiel zeigte auch: Es ist noch Luft nach oben!


Bezirkspokal

TSV Hochdorf - VfB II

Ergebnis:
3 : 2 (1:2)
Torschützen (VfB):
1 x ET (1:1.), 1 x Andreas Schmid (1:3)
Bericht:
Not gegen Elend – 2. Mannschaft scheidet aus dem Pokal aus!

Die Zuschauer sahen bei hitzigen Temperaturen ein Spiel auf sehr niedrigem Niveau. Der VfB II konnte, trotz guter Aufstellung, zu keinem Zeitpunkt an die zuvor gezeigten Leistungen anknöpfen und verlor am Ende zwar unglücklich aber nicht unverdient mit 3:2 Toren. Wer seine optische Überlegenheit nicht nutzt, beste Chancen nicht verwertet und sich dann noch in der Defensive Konzentrationsschwächen leistet, ist dann eben in der 1. Runde raus!

Jetzt gilt die volle Konzentration der Liga! Dort muss aber im Spiel gegen Türkspor 2 am kommenden Sonntag eine deutliche Leistungssteigerung her. Die Zielstellung ist klar: 3 Punkte!

» Statistik
» Tabelle